TIPPS

Fluoride für Kariesschutz gibt es auch in Nahrungsmitteln, z.B. Mineralwasser

Aktuelles

01.10.2022

Neue Erkenntnisse über kälte-empfindliche Zähne

Von Forschern an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg wurde entdeckt, dass ein „Kältesensor TRPC5“ auf den Odontoblasten liegt und für den Zahn als Kälterezeptor funktioniert. Eigentlich dient dieser als Schutzmechanismus für die Zähne – etwa beim Genuss von Speiseeis. Die Entdeckung macht es möglich, das Kälteempfinden in Zähnen zu kontrollieren. So kann etwa Nelkenöl den TRPC5-Rezeptor blockieren.
Quelle: zm-online

01.09.2022

Rückschlüsse auf die Fitness über die Zähne möglich

Möglichst viele vorhandene natürliche Zähne bei Senioren gehen mit einer besseren Verfassung im Alter einher. Forscher an der Universität in Padova in Italien haben Daten von über 3.000 Senioren zwischen 65 und 101 Jahren ausgewertet und Fitnesstests mit den Probanden durchgeführt. Je mehr natürliche Zähne die Menschen im Alter noch hatten, umso besser war die körperliche Leistungsfähigkeit.

Quelle: zm-online

01.08.2022

Zahncheck 2x jährlich empfohlen

Zahnärzte empfehlen zweimal im Jahr, eine Kontrolluntersuchung wahrzunehmen. Entsteht tatsächlich eine Karies oder Zahnfleischentzündung zwischen beiden Untersuchungen, hat diese viel weniger Zeit, größere Schäden anzurichten. Meist kann sie so noch im Anfangsstadium behandelt werden. Dies geht schneller, kostet weniger Geld und ist weniger unangenehm.

01.08.2022

Nitrat im Salat ist gut gegen Zahnfleischentzündung

Isst man 100 Gramm Rucola am Tag, wirkt das genauso gut gegen Zahnfleischentzündung wie Chlorhexidin: In einer Studie wurden zwei Patientengruppen mit chronischer Gingivitis (Zahnfleischentzündung) dreimal täglich nitritreicher Salatsaft oder ein Placebo verabreicht. Der Nitratgehalt des Safts entsprach dem von rund 100 Gramm Rucola. Bei der Gruppe des Salatsafts ging die Zahnfleischentzündung genauso zurück wie bei einer Gruppe, die über Wochen mit dem Desinfektionsmittel Chlorhexidin spülte. Aber beim Salatsaft nebenwirkungsfrei…

Quelle: zm-online

01.08.2022

Vitamin C beeinflusst offenbar Zahnfleischbluten

In einer Meta-Studie wurden 15 Studien aus sechs Ländern ausgewertet. Die Forscher stellten dabei fest, dass Patienten mit einem höheren Vitamin C-Spiegel (Ascorbinsäure) weniger Neigung für Zahnfleischbluten haben.

Quelle: zm-online

01.08.2022

Herzinfarkt kann sich auch durch Schmerzen im Kiefer ankündigen

Bei einem Herzinfarkt sind ausstrahlende Schmerzen in den Kiefer möglich. Die Amercian Heart Association und das American College of Cardiology haben dies 2021 in einer neuen Leitlinie herausgestellt. Die Schmerzen bei einem Herzinfarkt können auch außerhalb der Brustregion auftreten und in Schultern, Arme, Nacken, Rücken, Oberbauch – aber auch im Kiefer auslösen.
Quelle: zm-online

07.07.2021

Nur das Beste für Sie und Ihre Gesundheit: Hygiene, die bis ins Wasser reicht

Gesundheit – das wohl höchste Gut auf der Welt! Gerade das Coronavirus führte noch einmal vor Augen, welch hohen Stellenwert Hygiene eigentlich einnimmt, um die Gesundheit zu schützen. Und weil Ihr Wohlergehen für uns das Wichtigste ist, schreibt unsere Praxis Hygiene besonders groß.

Dabei gehen wir auf Nummer sicher und setzen auf eine geschlossene Hygienekette. Das bedeutet, bei uns umfasst penible Hygiene alle Bereiche. Neben einer sorgfältigen Desinfektion unserer Behandlungsinstrumente gehen unsere Maßnahmen noch viel weiter – bis in die Tiefe, genauer gesagt bis ins Wasser.

Sicher und sauber mit SAFEWATER

Wir legen großen Wert darauf, dass unser Wasser hygienisch einwandfrei ist. Deshalb bauen wir in Sachen lückenloser Wasserhygiene auf unseren Partner BLUE SAFETY. Gemeinsam mit dem Wasserhygiene- und Medizintechnologie-Unternehmen aus Münster in Westfalen kümmern wir uns darum, dass unser Wasser für Sie nur die beste Qualität hinsichtlich mikrobieller Belastungen aufweist. Das funktioniert mit dem SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept.

Jährlich prüfen die Wasserexperten von BLUE SAFETY unsere Wasserhygiene und kooperieren dazu mit renommierten Laboren. Dass unser Wasser überdurchschnittlich sicher ist, bestätigt im Anschluss das Zertifikat, dass wir nach erfolgreichen Probenahmen erhalten.

Zum Wohl Ihrer Gesundheit sind wir als Zahnarztpraxis mit geprüfter Wasserhygiene Vorreiter! Darauf sind wir besonders stolz.

Wenn Sie mehr über unsere Hygienevorsorge erfahren möchten, sprechen Sie uns gerne an.

Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

13.01.2021

Saubere und sichere Luft für Patienten und Mitarbeiter

Liebe Patientinnen und Patienten,

unser Motto lautet: „Sicherheit geht vor!“

Die Sicherheit unserer Patienten und unseres Teams haben oberste Priorität.

Deshalb suchen wir ständig nach neuen Ideen und Lösungen, unsere hohen Hygienestandards noch besser zu machen und aktuell vor allem die Virenbelastung in unserer Zahnarztpraxis gering zu halten.

Das Ergebnis steht jetzt in unseren Behandlungsräumen und im Wartezimmer. Es sind die innovativen Luftreiniger Airdog X5.

Sie filtern Pollen, Viren, Bakterien, Feinstaub und Keime aus der Luft und garantieren somit für höchste Luftqualität.

30.09.2020

Spenden für bedürftige Menschen und Tiere

Aufgrund der aktuellen Notlage vieler Menschen und Tiere, haben wir uns in diesem Jahr entschlossen, mit Spenden ein wenig Zuversicht und Freude zu schenken.

Die 1. Spende über € 1.000,--, durch gesammeltes Zahngold und von        Herrn Williams aufgerundet, geht an das Projekt Schwarz-Weiß e. V. ,      deren Engagement uns sehr am Herzen liegt. Das ist ein Verein, der Menschen   in Kenia hilft eine Zukunft zu schaffen.

Eine weitere Spende über € 500,-- von Herrn Williams, lassen wir der Tierhilfsorganisation A.C.E. Tiere in Not E.V. zukommen. Dieser Verein hilft Hunden und Katzen im europäischen Ausland, die in Not geraten sind.

Wir würden uns freuen, wenn diese Idee viele Menschen dazu inspiriert, ein klein wenig Gutes zu tun.

28.04.2020

Gewohnte Sprechzeiten wieder ab 04.05.2020

Liebe Patientinnen und Patienten,

ab dem 04.05.2020 sind wir wieder zu den gewohnten Sprechzeiten für Sie gerne da. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

 

27.04.2020

Kein erhöhtes Risiko in Zahnarztpraxen trotz Covid-19

Liebe Patientinnen und Patienten,

trotz der Corona-Pandemie besteht bei Ihrer zahnärztlichen Behandlung kein erhöhtes Risiko.

• Zahnärzte arbeiten seit jeher mit sehr hohen Hygienestandards. Infektionsschutz ist in allen Zahnarztpraxen täglich gelebte Vorsorge.

• Bereits vor dem Auftreten des Corona-Virus wurden alle Behandlungen mit Mund-Nasen-Schutz und Handschuhen durchgeführt. Jede Praxis verfügt zudem über Sterilisationsgeräte für die Aufbereitung der verwendeten Instrumente. Der Arbeitsbereich wird nach jeder Behandlung gründlich desinfiziert mit Desinfektionsmitteln, die auch das Corona-Virus abtöten.

• Die Einhaltung der entsprechenden Vorgaben des Robert-Koch-Instituts, der Bayerischen Landeszahnärztekammer und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns, wird durch die Aufsichtsbehörden, sowie die zahnärztlichen Körperschaften selbst überwacht und ist Teil des Qualitätsmanagements in jeder Zahnarztpraxis.

• Ein Mund-Nasen-Schutz schließt die Weitergabe des Corona-Virus an den Patienten wirksam aus. Deshalb ist er nun auch in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen vorgeschrieben.

• Die Zahnarztpraxen achten darüber hinaus darauf, dass die Wartezeit der Patienten so kurz wie möglich ist, und im Wartezimmer besteht ein ausreichender Sicherheitsabstand.

• Die Patienten können also alle notwendigen Behandlungen durchführen lassen, ohne Angst vor einer Corona-Infektion zu haben. In Zahnarztpraxen besteht kein erhöhtes Ansteckungsrisiko.

Ihre

Bayerische Landeszahnärztekammer und Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns

17.03.2020

Notwendige Hygienemaßnahmen

Liebe Patienten, liebe Besucher,

unsere Praxis ist zur Zeit noch regulär geöffnet. Falls sich Änderungen ergeben, werden wir Sie darüber rechtzeitig informieren.

Aufgrund der aktuellen Infektionsgefahr, müssen auch wir in unserer Praxis notwendige Hygienemaßnahmen treffen.

Deshalb beachten Sie bitte folgende Punkte:

1. Wenn Sie die Praxis betreten, waschen Sie bitte zuerst Ihre Hände in unserem Toilettenvorraum mit dem zur Verfügung gestellten Seifenspender.

2. Berühren Sie in der Praxis so wenig Oberflächen wie möglich.

3. Ergänzend werden Türgriffe bzw. Türklinken und Kontaktflächen auch nach einem engmaschigen Hygieneplan von uns desinfiziert.

4. Halten Sie bitte mindestens 1,50 Meter Abstand zu uns, auch zu anderen Patienten.

5. Sehen Sie beim Eintreten in das Wartezimmer, dass sich dort viele Personen aufhalten, dann lesen sie Ihre Versichertenkarte nach Aufforderung von unserer Mitarbeiterin ein und gehen anschließend wieder ins Freie. Wir werden Sie dann aufrufen, wenn Sie an der Reihe sind.

6. Wir reichen Ihnen natürlich entgegen unserer sonstigen Gewohnheiten zur Begrüßung und Verabschiedung NICHT die Hand.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

 

14.11.2019

Verstärkung in unserer Praxis

Seit dem 01.10.2019 verstärkt Herr Mohr David als angestellter Zahnarzt unser Praxisteam.

Außerdem wird Frau Schartel Lisa als Assistenzzahnärztin uns ab 01.12.2019 tatkräftig unterstützen. Wir wünschen ihr einen guten Start.

Wir freuen uns, beide in unserer Zahnarztpraxis in Weißenhorn begrüßen zu dürfen, sowie auf eine gute gemeinsame Zusammenarbeit.



30.12.2015

Unsere neue Website geht online!

Wir freuen uns, Ihnen heute unseren neuen Webauftritt vorstellen zu dürfen!

Wir haben in den vergangenen Wochen viel Zeit darauf verwendet, unsere Internetseite so informativ wie möglich zu gestalten. Stöbern Sie doch einfach durch die unterschiedlichen Seiten. Wir sind sicher, Sie entdecken viel Interessantes.

Wir bedanken uns beim Team von Praxisdesign Dr. Peiler, das unsere Website realisiert hat. Danke für die tolle Zusammenarbeit - uns hat das Projekt riesig Spaß gemacht.